In New York finden am Dienstag die Bürgermeister-Vorwahlen von Demokraten und Republikanern statt.
Demokratische Bewerber Wiley, Adams, Yang und Garcia (v.l.)
Demokratische Bewerber Wiley, Adams, Yang und Garcia (v.l.) - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Sieger der Vorwahlen werden im November bei der Bürgermeisterwahl in der grössten US-Stadt gegeneinander antreten..

Bei den hoch favorisierten Demokraten gibt es 13 Bewerber für die Kandidatur der Partei, unter ihnen den Stadtteilbürgermeister von Brooklyn, Eric Adams, die erfahrene Kommunalpolitikerin Kathryn Garcia, die Bürgerrechts-Anwältin Maya Wiley und den früheren Präsidentschaftsbewerber Andrew Yang. Bei den Republikanern treten lediglich zwei Bewerber an, der Gründer der Bürgerwehrtruppe «Guardian Angels», Curtis Sliwa, und der Unternehmer Fernando Mateo.

Die Sieger der Vorwahlen werden im November bei der Bürgermeisterwahl in der grössten US-Stadt gegeneinander antreten. Wer auch immer die Vorwahlen der Demokraten gewinnt, gilt dann als klarer Favorit - New York ist eine Demokraten-Hochburg. Der demokratische Bürgermeister Bill de Blasio darf nach zwei Amtszeiten nicht erneut antreten.