Bundespräsident Guy Parmelin ist am Freitag in Brüssel angekommen. Dort wird er mit Ursula von der Leyen über das Rahmenabkommen sprechen.
Brüssel hat die Schweizer Fahne gehisst.
Brüssel hat die Schweizer Fahne gehisst. - sda - KEYSTONE/GAETAN BALLY

Das Wichtigste in Kürze

  • Guy Parmelin trifft sich am Freitag mit Ursula von der Leyen.
  • Er freue sich auf diesen Austausch.
  • «Die Schweiz und die EU haben guten Beziehungen, die sehr wertvoll sind», so Parmelin.

«Ich freue mich in Brüssel zu sein, um die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sowie das Rahmenabkommen zu besprechen», sagte Bundespräsident Guy Parmelin bei seiner Ankunft in Brüssel am Freitag vor den Medien.

Bundespräsident Guy Parmelin am Flughafen Zürich. - keystone

«Ich freue mich auf diesen Austausch mit Ursula von der Leyen. Die Diskussionen in den vergangenen Monaten über die noch offenen Punkte waren intensiv. Diese Diskussionen waren nicht einfach. Sie wurden jedoch von beiden Seiten mit viel Engagement geführt, und mit der Absicht, sie erfolgreich zu beenden. Die Schweiz und die EU haben guten Beziehungen, die sehr wertvoll sind. Zu diesen Beziehungen muss auch in schwierigen Zeiten Sorge getragen werden. Wir werden also alles tun, um unsere unterschiedlichen Haltungen zu konsolidieren.»

Mehr zum Thema:

Ursula von der Leyen Rahmenabkommen Guy Parmelin EU