Das Parlament hat beschlossen, die einheimische Zuckerproduktion zu unterstützen. Die Stützung tritt im März in Kraft, wie der Bundesrat entschieden hat.
zuckerrüben
Schweizer Zuckerrüben. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die einheimische Zuckerproduktion wird ab März 2022 unterstützt.
  • Das hat der Bundesrat heute Mittwoch bei seiner Sitzung beschlossen.

Die vom Parlament beschlossene Stützung der einheimischen Zuckerproduktion tritt am 1. März 2022 in Kraft. Das hat der Bundesrat am Mittwoch entschieden. Es sind der Mindestgrenzschutz von 7 Franken je 100 Kilogramm Zucker und der Einzelkulturbeitrag von 2100 Franken je Hektare Zuckerrüben.

Die Massnahmen sind bis 2026 befristet. Wer die Rüben nach Anforderungen der biologischen oder integrierten Produktion anbaut, erhält einen Zusatz-Einzelkulturbeitrag von 200 Franken. Die Bestimmungen zur Stützung der einheimischen Zuckerwirtschaft waren bisher in einer Verordnung geregelt, nun stehen sie im Landwirtschaftsgesetz.

Mehr zum Thema:

Parlament Bundesrat Franken