Der deutsche Musiker und Schriftsteller Campino kommt im August für zwei Lesungen in die Schweiz. Im Valley Square, Kemtthal, und in der Mühle Hunziken in Rubigen wird er sein Buch «Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde» vorstellen.
Campino, Frontmann der Band Die Toten Hosen und Autor des Buches «Hope Street», kommt im August für zwei musikalische Lesungen in die Schweiz.
Campino, Frontmann der Band Die Toten Hosen und Autor des Buches «Hope Street», kommt im August für zwei musikalische Lesungen in die Schweiz. - sda - Keystone/WALTER BIERI

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie die Veranstalter am Dienstag den Medien mitteilten, handle es sich bei den zwei Veranstaltungen am 26.

und 27. August um Gespräche mit Lesung und Musik. Der Vorverkauf startet am 3. Juni um 10 Uhr.

Campino, der als Frontmann der Punkband Die Toten Hosen zu den populärsten Musikern Deutschlands gehört, erzählt in «Hope Street» eine andere Geschichte aus seinem Leben. Im Zentrum stehen seine Kindheit als Sohn einer englischen Mutter und eines Düsseldorfer Richters und seine tiefe Liebe zu England und einer ganz konkreten Fussballmannschaft.

Campino, der mit bürgerlichem Namen Andreas Frege heisst, wurde 1962 in Düsseldorf geboren und wuchs auch dort mit fünf Geschwistern auf. Er verbrachte aber viel Zeit bei seiner Verwandtschaft in England, wo seine Liebe zum FC Liverpool entflammte und bis heute brennt.

Mehr zum Thema:

Die Toten Hosen Liverpool Musiker Mutter Liebe Campino