Werke der «Kunststipendien der Stadt Zürich 2021» sind vom 17. Juli bis zum 5. September 2021 im Helmhaus Zürich ausgestellt.
Zürich
Zürich - Nau

Die Jurierung der Kunststipendien der Stadt Zürich wurde dieses Jahr wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt. Im vergangenen Jahr wurde – wegen der Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die beteiligten Kunstschaffenden – die Stipendiensumme paritätisch auf alle Beteiligten an der zweiten Runde (Ausstellung im Helmhaus) verteilt. In diesem Jahr hat die fünfköpfige Jury aus 243 gültigen Gesuchen, die im Rahmen der Stipendienausschreibung 2021 eingereicht wurden, eine Auswahl getroffen.

Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Werke

36 künstlerischen Positionen kamen in die zweite Runde und stellen jeweils ein Werk für die aktuelle Ausstellung im Helmhaus Zürich zur Verfügung. Die ausgewählten Kunstschaffenden (darunter zwei Duos) bewerben sich damit um ein Werkstipendium oder um eines der vier Auslandatelierstipendien in Paris und Genua. Die Vergabe der Stipendien erfolgt am Freitag, 16. Juli. Die berücksichtigten Künstlerinnen und Künstler werden per Medienmitteilung bekannt gegeben.

Die Ausstellung der ausgewählten Werke ist ab Samstag, 17. Juli, bis am Sonntag, 5. September, zu sehen. Auf die öffentliche Vernissage wird dieses Jahr verzichtet.