Wegen einer Party in einer Abbruchliegenschaft in Altstetten ZH musste die Stadtpolizei am Freitagabend mit einem Grossaufgebot ausrücken.
benzin
Die Stadtpolizei Zürich. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen einer Party in Altstetten ZH musste die Stadtpolizei ausrücken.
  • Das Grossaufgebot verzichtete aber auf eine sofortige Intervention.
  • Der Grund war, dass der Eigentümer der Liegenschaft nicht kontaktiert werden konnte.

Eine Party in einer Abbruchliegenschaft in Altstetten ZH hat am Freitagabend zu einem Grossaufgebot der Stadtpolizei geführt. Sie verzichtete jedoch auf eine sofortige Intervention. Der Eigentümer der Liegenschaft konnte nicht kontaktiert und viele Menschen hielten sich auf dem Gelände auf.

Zudem sei ein «starker Personenzulauf» verzeichnet worden, hiess es in der Mitteilung weiter. Die Zufahrt sei teilweise mit Barrikaden blockiert gewesen und es sei Feuerwerk gezündet worden. Es sei zu vereinzelten Lärmklagen gekommen. Die Party soll derart viele Leute angezogen haben, dass einige davon sogar auf dem Dach des Mehrfamilienhauses standen.

Mehr zum Thema:

Feuerwerk