Der Kanton Zug bietet seine 2200 Impfdosen des Impfstoffs von Johnson&Johnson ab Freitag allen Impfwilligen ab 18 Jahren an. Die neue Vektorimpfung wird ausschliesslich im Impfzentrum in Baar verabreicht.
johnson & johnson
Der Impfstoff von Johnson & Johnson. - AFP/Archiv

Prioritär sollen Personen geimpft werden, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen konnten, teilte die Zuger Gesundheitsdirektion am Mittwoch mit. Es könnten sich ab sofort aber auch alle anderen Zugerinnen und Zuger ab 18 Jahren für eine Impfung mit der Vakzin anmelden.

Spontan-Impfungen mit dem sogenannten Janssen-Impfstoff, benannt nach dem gleichnamigen Pharmaunternehmen, das Teil des US-Gesundheitskonzerns Johnson&Johnson ist, sind in Zug ab Montag möglich. Allerdings sei nicht garantiert, dass dieser auch zum Einsatz komme, da nur eine beschränkte Menge davon verfügbar sei.

Beim neuen Impfstoff ist nur eine Impfdosis notwendig. Das Covid-Zertifikat ist ab dem 22. Tag nach der Impfung während eines Jahres gültig.

Für eine Impfung mit dem Vektorimpfstoff anmelden kann man sich in der Zentralschweiz seit Mittwoch bereits in Schwyz, Obwalden startet am 14. Oktober mit der Impfung, Luzern einen Tag darauf.