An den Zuger Mittelschulen kehrt am Montag ein weiteres Stück Alltag zurück.
schulzimmer
Blick in ein Schulzimmer (Symbolbild) - keystone

An den Zuger Mittelschulen kehrt am Montag ein weiteres Stück Alltag zurück: Die Schülerinnen und Schüler werden ab dann an den Kantonsschulen Zug und Menzingen sowie an der Wirtschaftsmittelschule wieder vor Ort und in Ganzklassen unterrichtet, wie die Bildungsdirektion am Freitag mitteilte.

Weil die Fachmittelschule räumlich weniger gut ausgestattet ist, wird dort zwar Präsenzunterricht, aber nur in Halbklassen oder in Gruppen durchgeführt. Die Berufsschulen bleiben mehrheitlich beim Fernunterricht.

Die Direktion für Bildung und Kultur begründete die weitgehende Rückkehr zum Präsenzunterricht mit den anhaltenden Lockerungen des Coronaregimes durch den Bund. Die Zeit sei gekommen, um auch an den Mittelschulen wieder gemeinsam zu lernen, wird Bildungsdirektor Stephan Schleiss (SVP) in der Mitteilung zitiert.