Auf der Neuhofstrasse ist es am Freitag, 29. Oktober, zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen gekommen.
Auf der Neuhofstrasse ist es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. - Kantonspolizei Zug

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 29. Oktober, kurz vor 13:15 Uhr, bei der Kreuzung Neuhof-/Schochenmühlestrasse in Baar. Im Beisein ihrer Fahrlehrerin beabsichtigte eine 17-jährige Fahrschülerin geradeaus über die Kreuzung auf die Weststrasse zu fahren.

Dabei bemerkte sie ein von rechts kommendes Auto, das durch das dortige Fahrverbot der Neuhofstrasse fuhr. Um eine mögliche Kollision zu vermeiden, bremste die Fahrlehrerin ihr Fahrzeug langsam bis zum Stillstand ab.

Zwei Personen leicht verletzt

Ein nachfolgender Lieferwagenlenker realisierte dies zu spät, worauf er in das Heck das Autos prallte. Die 17-jährige Fahrschülerin wie auch die 33-jährige Fahrlehrerin wurden durch den Aufprall leicht verletzt.

Beide wurden durch den Rettungsdienst Zug betreut und zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Während der Unfallaufnahme sowie der Fahrzeugbergung musste die Neuhofstrasse in Fahrtrichtung Baar gesperrt werden. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, des Strassunterhaltsdienstes, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.