Wie die Gemeinde Dintikon berichtet, besteht das Trinkwasser aus Quellwasser und Grundwasser. Die Proben ergaben einen einwandfreien Befund.
Dintikon_Gemeindeverwaltung Wappen - Dintikon.
Dintikon_Gemeindeverwaltung Wappen - Dintikon. - Nau

Im Sinne von Art. 5 der Verordnung des EDI über Trinkwasser sowie Wasser in öffentlich zugänglichen Bädern und Duschanlagen vom 16. Dezember 2016 informiert der Gemeinderat über die Trinkwasserqualität im Versorgungsgebiet (Gemeinde Dintikon und Ballygebiet).

Der amtliche Untersuchungsbericht des Trinkwassers vom 12. November 2021 ergab bezüglich der mikrobiologischen Untersuchung einen einwandfreien Befund.

Von der Herkunft ist es Quellwasser und Grundwasser aus der Wasserversorgung Villmergen. Das Grundwasser wird direkt eingespiesen und das Quellwasser mit UV behandelt.

Mehr zum Thema:

Villmergen Wasser EDI Dintikon