In der Nacht auf Freitag, 22. Oktober, ist beim Brand einer Scheune in Winterthur ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken entstanden.
Brand
Die im Stall befindlichen Tiere konnten gerettet werden. - Kantonspolizei Zürich

Gegen 02.30 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass eine Scheune brenne. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr brachten Anwohner die Tiere in Sicherheit.

Aus den umliegenden Gebäuden wurden durch die Stadtpolizei Winterthur mehrere Personen evakuiert. Trotz des sofortigen Eingreifens der Feuerwehr wurde das Gebäude total zerstört.

Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden dürfte mehrere Hunderttausend Franken betragen.

Die genaue Ursache des Brandes steht noch nicht fest. Sie wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich und der Stadtpolizei Winterthur standen die Feuerwehr von Schutz und Intervention Winterthur sowie Sanitätsfahrzeuge des Rettungsdienstes Winterthur im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Franken