Die Luzerner Polizei warnt vor umstürzenden Bäumen im Gebiet der Halbinseln am Triechter am Sempachersee.
Kantonspolizei Luzern. - Kantonspolizei Luzern

Im Gebiet der Halbinseln um den Triechter am Sempachersee ist der Boden direkt am Ufer durch das Hochwasser und die erneuten Regenfälle stark aufgeweicht. Nachdem mehrere Bäume vom Uferbereich direkt in den See gestürzt sind, warnt die Luzerner Polizei vor der Gefahr für Wassersportler und Fussgänger.

Im Ein- und Ausfahrtbereich vom Triechter muss vom Ufer genügend Abstand genommen werden, um der Gefahr von umstürzenden Bäumen auszuweichen. Auch der Uferweg ist gesperrt.

Die Luzerner Polizei wird im Verlauf vom Sonntagnachmittag das Gefahrengebiet mit grossen gelben Bojen optisch signalisieren.

Mehr zum Thema:

Hochwasser