Wie der Verein Pfadi Winterthur bekannt gibt, konnte der 24-jährige Eduardo Mendonça für die Saison 2022/23 unter Vertrag genommen werden.
Handball
Der 24-jährige Eduardo Mendonça kommt zu Pfadi Winterthur. - Pfadi Winterthur Handball
Ad

Pfadi Winterthur Handball freut sich, die Verpflichtung des portugiesischen Kreisläufers Eduardo Mendonça bekannt geben zu dürfen. Der 197 Zentimeter grosse und 107 Kilogramm wiegende Rechtshänder wird als Torjäger mit attraktivem Spielstil das QHL-Team bereichern und gezielt verstärken.

In der höchsten portugiesischen Liga «Primera Divisao» erzielte er in der abgelaufenen Saison für den SC Horta 169 Tore in 33 Spielen. Damit war er der siebtbeste Torschütze der Liga und der einzige Kreisläufer unter den Top 15 der Torschützenliste.

Einige Wechsel innerhalb Portugals

Bis 2014 absolvierte Eduardo Mendonça seine handballerische Ausbildung bei Colégio dos Carvalhos. Innerhalb Portugals wechselte er danach zum grossen FC Porto (2014 bis 2016), zum FC Gaia (2016 bis 2018), zum ABC Braga (2018 bis 2019), zurück zum FC Gaia (2019 bis 2020), zu Boavista (2020 bis 2021) und schliesslich zum SC Horta, von wo aus er sich nun Pfadi Winterthur anschliesst.

Er wurde dabei portugiesischer U20-Meister und nahm am Final Four um den portugiesischen Cup teil. Für Portugals Nachwuchs-Nationalteams absolvierte er 30 Länderspiele, unter anderem an den Mittelmeerspielen sowie der U20-Europameisterschaft.

Eduardo Mendonça erklärt zu seinem Wechsel, dass er sich freut, sich Pfadi Winterthur anzuschliessen, nachdem er seine bisherige Karriere in seinem Heimatland verbracht hat.

Die Entscheidung ist ihm seit der ersten Kontaktaufnahme sowie aufgrund der Tradition und der Ambitionen dieses Vereins sehr leichtgefallen. Pfadi Winterthur stellt für ihn die ideale Plattform zur Weiterentwicklung dar.

Verstärkung auf der Kreisposition

Pfadi Winterthur führt mit der Verpflichtung von Eduardo Mendonça seine erfolgreiche Strategie und Philosophien fort, befähigte und erfolgshungrige Spieler zu engagieren und weiterzuentwickeln.

Für die angestrebten hohen nationalen und internationalen Ziele in der Saison 2022/23 erfolgt die Verstärkung auf der Kreisposition mit Eduardo Mendonça wunschgemäss und perspektivisch.

Jürg Hofmann, CEO der Pfadi Winterthur Handball AG, sagt, dass mit Eduardo Mendonça ein weiterer, sehr williger und aufstrebender Spieler zum Verein stösst, der mit seinen körperlichen Voraussetzungen das Rüstzeug mitbringt, das Team auf der Kreisposition zu verstärken.

Trainingslager und viele Testspiele vor Beginn der Meisterschaft

Eduardo Mendonça wird zusammen mit den weiteren Neuzugängen Viran Morros und Admir Ahmetasevic zum Start der gemeinsamen Vorbereitung am Dienstag, 19. Juli 2022 in Winterthur erwartet.

In den Kader werden auch in dieser Saison und getreu der Vereinsphilosophie mehrere hoffnungsvolle Eigengewächse integriert. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2022/23 vom Donnerstag, 1. September 2022, gegen den HC Kriens-Luzern (19.30 Uhr, Krauerhalle Kriens) steht dem Team eine intensive Phase mit mehreren Testspielen und dem Trainingslager in Lautenbach bevor.

Mehr zum Thema:

FC Porto Liga