Wie die Gemeinde Wil berichtet, wird ab 1. März 2022 das neue On-Demand-Shuttle SALÜ das Wiler Abendtaxi ersetzen.
Bahnhofplatz in Wil (SG).
Bahnhofplatz in Wil (SG). - Nau.ch / Simone Imhof

Das Wiler Abendtaxi wird am 1. März 2022 durch den On-Demand-Shuttle SALÜ abgelöst. SALÜ ist komfortabler und flexibler: Damit reisen Fahrgäste nicht nur vom Bahnhof nach Hause, sondern zwischen verschiedenen virtuellen Haltestellen in der Region Wil. Für die Benützung des neuen Angebots werden die Fahrwünsche über die SALÜ-App angefordert.

Mit diesem neuen Angebot steigt die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs in der Stadt Wil markant an. Insgesamt 20 Fachpersonen aus dem Umfeld der Wiler Verkehrsplanung, öffentlicher Verkehr, nationale Anbieter von On-Demand-Systemen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung und Politik entwickelten in einem Workshop ein Grobkonzept des On-Demand-Angebotes in der Region Wil für WilMobil.

Möglich wurde das durch das Programm Monamo Wil (Modellstadt für nachhaltige Mobilität), welches von den Technischen Betrieben Wil (TBW) und EnergieSchweiz unterstützt wird.

Komfortabel und ökologisch

On-Demand bedeutet, dass die Fahrten auf Abruf durch die Fahrgäste gebucht werden – ähnlich wie bei einem Taxi. Dabei gibt es keinen Fahrplan, keine fixen Linien und keine festgelegten Abfahrtszeiten.

Innerhalb des Betriebsgebietes in Wil, Wilen bei Wil, Bronschhofen und Rossrüti gibt es über 100 virtuelle Haltestellen, die basierend auf der Buchung angefahren werden.

Im Gegensatz zum Taxi besteht bei SALÜ jedoch die Möglichkeit, dass unterwegs andere Fahrgäste zusteigen, welche in dieselbe Fahrtrichtung reisen (sogenanntes Car-Pooling).

Da die SALÜ-Fahrten ausschliesslich über die SALÜ-App gebucht werden, berechnet das System der App die schnellsten Verbindungen. Aufgrund des Car-Poolings werden verschiedene Buchungsanfragen gebündelt und die Fahrten somit ökologisch durchgeführt.

Einzigartig an SALÜ ist, dass die Besteller (Kantone St. Gallen und Thurgau) dieses Angebot im ordentlichen Verfahren für den öffentlichen Verkehr bestellt haben.

Einfache Handhabung

Für die Benutzung von SALÜ ist weiterhin ein gültiges ÖV-Billett erforderlich. Wie schon beim Wiler Abendtaxi wird auch bei SALÜ ein Zuschlag von drei Franken erhoben.

Dieser Zuschlag kann entweder direkt bei der Buchung über die SALÜ-App mit Kreditkarte oder im SALÜ-Fahrzeug per TWINT bezahlt werden.

Zudem besteht auch weiterhin die Möglichkeit, den Zuschlag am Billettautomaten am Bahnhof Wil mit Bargeld zu kaufen. In jedem Fall muss die Fahrt aber via SALÜ-App gebucht werden.

Einführung ab 1. März 2022

Die Inbetriebnahme des modernen On-Demand Shuttles setzt eine sorgfältige Planung, Vorbereitung und Testphase voraus.

Während dieser werden sich die Fahrer mit der App vertraut machen. Die SALÜ-App wird in den nächsten Tagen für die Fahrgäste in den App Stores zum Download bereitstehen. Fahrten können ab dem 1. März 2022 gebucht werden.

Weitere Informationen sind auf der Webseite der Gemeinde Wil zu finden.

Mehr zum Thema:

Kreditkarte Franken Taxi