Bei einem Selbstunfall eines Autofahrers sind am frühen Donnerstagmorgen in Sternenberg ZH (Gemeindegebiet Bauma) zwei Personen leicht verletzt worden.
sternenberg raser
Unfallfahrzeug mit herausgerissenem Motorblock. - Kantonspolizei Zürich
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Kanton Zürich ist es in Sternenberg zu einem Unfall gekommen.
  • Ein Raser und seine Beifahrerin verletzten sich dabei leicht.

Ein 19-jähriger Schweizer fuhr mit einem Personenwagen kurz vor 5.45 Uhr fuhr von Sternenberg Richtung Kantonsgrenze Thurgau.

Wegen massiv übersetzter Geschwindigkeit geriet er nach dem Weiler Gfell mutmasslich in einer Linkskurve über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Dann kollidierte er mit einem Baum. Der Lenker und seine 22-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Motorblock in Brand geraten

Nach dem Unfall geriet der Motorblock, den es beim Aufprall aus dem Auto gerissen hatte, in Brand. Er musste durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Die verletzten Personen wurden mit Rettungswagen in ein Spital transportiert. Ein 24-jähriger Mitfahrer wurde an der Unfallstelle medizinisch untersucht; er gilt als unverletzt.

Verdacht auf Raserdelikt

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht. Nach ersten Erkenntnissen steht ein Raserdelikt im Vordergrund der Ermittlungen. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Das Erdreich an der Unfallstelle wurde durch auslaufende Flüssigkeiten verschmutzt und muss abgetragen, sowie der betroffene Baum gefällt werden.

Zusammen mit der Kantonspolizei Zürich standen zwei Rettungsteams von Regio 144, die Feuerwehr Bauma sowie die Staatsanwaltschaft See/Oberland im Einsatz.

Mehr zum Thema:

TotalschadenFeuerwehrBauma