Nach einer Auseinandersetzung mit einem Schwerverletzten in Visp VS Ende September sind die beiden mutmasslichen Täter verhaftet worden.
dorénaz
Ein Auto der Polizei Wallis. - Polizei Wallis

Nach einer Auseinandersetzung mit einem Schwerverletzten in Visp VS Ende September sind die beiden mutmasslichen Täter verhaftet worden. Sie werden verdächtigt, am Bahnhof auf einen am Boden liegenden Mann eingeschlagen und sich danach entfernt zu haben.

Zum Streit kam es am Sonntag, 26. September, bei der Bahnhofsunterführung. Am Tag danach konnten die mutmasslichen Täter verhaftet werden, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte. Es handelt sich dabei um einen 35-jährigen Schweizer und einen 17-jährigen Kroaten mit Wohnsitz im Oberwallis.

Das Opfer, ein 27-jähriger Eritreer mit Wohnsitz im Oberwallis, wurde zunächst mit der Ambulanz ins Spital Visp eingeliefert und später mit einem Helikopter der Air Zermatt ins Inselspital Bern verlegt.

Mehr zum Thema:

Inselspital Bern Air Zermatt Helikopter