Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagabend auf der A15 bei Uster ZH einen Raser aus dem Verkehr gezogen und ihm den Führerausweis abgenommen.
Raser mit 208 km/h gemessen - Kantonspolizei ZH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 43-jähriger Kosovare war mit 208 km/h statt der erlaubten 120 km/ unterwegs.
  • Er muss sich nun wegen qualifizierter grober Verkehrsregelverletzung verantworten.

Bei einer Patrouillenfahrt haben Verkehrspolizisten der Kantonspolizei Zürich auf der A15 bei Uster kurz vor 21.30 Uhr am Sonntag, 19. Juni 2022, einen Personenwagen beobachtet, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit Richtung Brüttisellen fuhr.

Die durchgeführte Nachfahrmessung ergab, dass der Autofahrer mit bis zu 208 km/h anstelle der erlaubten 120 km/h unterwegs war.

Der Lenker, ein 43-jähriger Kosovare, wurde festgenommen und nach der polizeilichen Befragung wieder entlassen. Er muss sich wegen qualifizierter grober Verkehrsregelverletzung vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen und sein Fahrzeug zuhanden der Staatsanwaltschaft sichergestellt.