Die erste Mannschaft des UHC Thun feiert den zweiten Sieg in Folge. Die Berner Oberländer gewinnen am 18. Dezember 2021 in der Mur gegen Alligator Malans.
Die Thuner jubeln über den Sieg gegen Alligator Malans - UHC Thun

Besser hätte das erste Drittel für die Thuner nach der langen WM-Pause nicht verlaufen können. Gleich mit 4:1 führen die Berner Oberländer gegen den Favoriten aus dem Bündnerland nach 20 Minuten. Den klaren Vorsprung verdanken die Thuner vor allem ihrer gnadenlosen Effizienz. Denn Malans ist keinesfalls um drei Tore schlechter. Im Gegenteil, die Gäste haben mehr Ballbesitz und insgesamt auch mehr Torchancen.

An den Kräfteverhältnissen ändert sich auch im Mitteldrittel nichts

Der Ball zirkuliert überwiegend in den Reihen von Malans. Im Gegensatz zum ersten Abschnitt, wissen die Alligatoren ihre Spielvorteile nun in Tore umzumünzen. Bis Spielmitte verkürzen die Bündner auf 3:4.

Aus dem Konzept geraten die Thuner deswegen aber nicht, dank Nicolas Ammann. Der Thuner Topskorer stellt mit seinem zweiten und dritten persönlichen Treffer des Abends den drei-Tore-Vorsprung wieder her. 6:3 führen die Thuner nach 40 Minuten gegen Malans.

Die Thuner können Angriffe mit einer kompakten Defensive abwehren

Das letzte Drittel entwickelt sich für die Thuner mit fortschreitender Matchuhr zu einer Abwehrschlacht. Malans wirft alles in den Angriff, um die Partie doch noch irgendwie zu drehen. Die Thuner stehen in der Defensive aber unglaublich kompakt, kämpfen aufopfernd und können sich auf einen starken Jan Eckhardt im Tor verlassen. Dennoch verkürzt Malans zehn Minuten vor dem Ende auf 4:6.

Der Druck der Bündner nimmt danach weiter zu. Etwas Luft bringen die Kontermöglichkeiten, zu welchen die Thuner, aufgrund der nun noch offensiveren Spielweise der Malanser, vermehrt kommen. Und einer dieser Konter vollendet Reto Graber in der 54. Minute zum 7:4. Es ist die Entscheidung, Malans ist anschliessend zu keiner Reaktion mehr fähig. Die Thuner feiern den zweiten Sieg der Saison.

Das nächste Spiel steht bereits vor der Tür

Den Schwung und das Selbstvertrauen gilt es gleich in die letzte Partie im Jahr 2021 mitzunehmen. Am Donnerstag, den 23. Dezember 2021, um 19 Uhr, treffen die Thuner zuhause auf den Kantonsrivalen Tigers Langnau.