Die Einwohnergemeinde Beromünster schliesst ihre Jahresrechnung 2020 mit einemErtragsüberschuss von knapp 1 Million Franken positiv ab.
Rechner pathologie
Anstatt Hilfe erhielten die Opfer Rechnungen. (Symbolbild) - pixabay

Der Aufwand beläuft sich auf rund 46,6 Millionen Franken, der Ertrag auf 47,6 Millionen. Das erfolgreiche Ergebnis zeigt, dass die Gemeinde Beromünster gut aufgestellt ist. Für 2020 hatte die Gemeinde einen Aufwandüberschuss von Fr. 1'063'490.00 budgetiert. Nun sehen die Zahlen viel besser aus und es resultiert gar ein Ertragsüberschuss von Fr. 999'449.21.

Auf der Einnahmenseite schlugen vor allem die höheren Steuererträge positiv zu Buche. Bei den Gemeindesteuern verzeichnete man erfreulicherweise rund Fr. 865'000.00 höhere Einnahmen. Mit rund Fr. 112'000.00 sind auch die Sondersteuereinnahmen höher ausgefallen als budgetiert.

Dank dem sorgfältigen und bewussten Einsatz der finanziellen Mittel sowie der vorausschauenden Planung trug auch die Ausgabenseite wesentlich zum erfreulichen Rechnungsergebnis 2020 bei. In fast allen Dienststellen konnte das Globalbudget unterschritten werden, so die Gemeinde Beromünster.

Die Genehmigung der Rechnung 2020 und die Beschlussfassung über die nachhaltige Verwendung des Ertragsüberschusses werden dann den Stimmberechtigten der Einwohnergemeinde Beromünster zur Beschlussfassung vorgelegt.

Mehr zum Thema:

Franken