Am Montagmittag ist es im Keller eines Mehrfamilienhauses in Stans NW zu einem Brandausbruch gekommen. Alle Personen wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand.
Brand im Keller eines Mehrfamiolienhauses
Brand im Keller eines Mehrfamiolienhauses - Kantonspolizei Nidwalden
Ad

Am Montagmittag, um circa 12 Uhr, meldete ein Passant der Kantonspolizei Nidwalden einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stans beim Langmattring.

Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brand im Keller des Wohnhauses rasch löschen und somit eine Ausweitung des Brandes verhindern.

Die im Wohnhaus befindlichen 12 Anwohner mussten kurzzeitig in ihren Wohnungen bleiben, bis die Feuerwehr mittels Lüfter den Rauch aus dem Treppenhaus geblasen hatte.

Im Anschluss konnten alle Anwohner evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere zehntausend Franken.

Die Brandursache wird derzeit abgeklärt

Die genaue Brandursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden, in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut Zürich und der Staatsanwaltschaft Nidwalden, abgeklärt.

Im Einsatz standen insgesamt rund 70 Angehörige der Feuerwehren Stans und Buochs-Ennetbürgen. Zudem der Rettungsdienst, das Feuerwehrinspektorat und die Kantonspolizei Nidwalden.

Mehr zum Thema:

EnnetbürgenFeuerwehrFrankenBuochsStans