Der Kanton Nidwalden kann im derzeit leerstehenden Hotel Alpina in Wolfenschiessen während rund einem Jahr 40 Flüchtlinge aus der Ukraine unterbringen.
Nidwalden
Das Wappen des Kanton Nidwalden. - keystone

Von den rund 250 Ukrainern, die dem Kanton Nidwalden bislang zugewiesen wurden, seien 220 von der Aufnahmestelle in Stansstad in eine private Unterkunft umgesiedelt, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag, 28. April 2022, mit.

Mit den Plätzen in Wolfenschiessen könne man die Kapazität erhöhen und erhalte etwas Luft bei der laufenden Unterkunftssuche. Angebote für Privatunterkünfte seien aber nach wie vor willkommen und können über ein Online-Formular eingereicht werden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Das Restaurant des Hotels Alpina soll im Herbst 2022 nach sanfter Renovation wieder eröffnet werden. Diese Arbeiten würden kaum Lärm verursachen und liessen sich gut vom Hotelbetrieb trennen. Statt wie geplant auch die Hotelzimmer auf diesen Zeitpunkt hin in Betrieb zu nehmen, wird dieses Vorhaben nun verschoben.

Mehr zum Thema:

Stansstad Herbst Wolfenschiessen Stans