Am Dienstag kollidierte ein Lenker im Seelisbergtunnel auf der A2 bei Emmetten NW mit dem rechten Bankett und der Tunneleinrichtung. Er wurde dabei verletzt.
Emmetten NW: Selbstunfall im Seelisbergtunnel
Emmetten NW: Selbstunfall im Seelisbergtunnel - Kantonspolizei Nidwalden
Ad

Am Dienstag, um circa 9.15 Uhr, hat sich im Seelisbergtunnel in Richtung Süden ein Selbstunfall ereignet. Der Fahrzeuglenker zog sich noch unbekannte Verletzungen zu, der Sachschaden ist beträchtlich.

Ein 68-jähriger, einheimischer Fahrzeuglenker, fuhr mit einer Beifahrerin auf der Autobahn A2, Seelisbergtunnel, in Fahrtrichtung Süden.

Rund zwei Kilometer nach dem Tunneleingang kollidierte das Fahrzeug zuerst mit dem rechten Bankett, überquerte danach die Fahrbahn und kollidierte in der Folge mit der linksseitigen Tunneleinrichtung, bevor es auf dem Überholstreifen zum Stillstand kam.

Der Fahrzeuglenker zog sich noch unbekannte Verletzungen zu und wurde mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Beifahrerin blieb unverletzt.

Der Seelisbergtunnel musste kurzzeitig gesperrt werden

Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein medizinisches Problem zum Unfall geführt hat.

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden, stand der Rettungsdienst 144, die Werkhoffeuerwehr Flüelen, das Amt für Betrieb Nationalstrasse sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden.
Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden. - Kantonspolizei Nidwalden

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Seelisbergtunnel kurzzeitig in Fahrtrichtung Süden gesperrt werden.

Mehr zum Thema:

SachschadenAutobahnA2Emmetten