Die Bevölkerung Bernecks wird eingeladen, zur vorgesehenen Erneuerung des Wanderwegs Taatobel im Rahmen der Mitwirkung Stellung zu nehmen und sich einzubringen.
Wanderer
Wanderer (Symbolbild). - Pixabay

Wie die Gemeinde Berneck berichtet, ist der Papieri-Taatobel Weg seit 2013 durch grosse Rutschungen, Hochwasser und Starkregen mehrmals in Mitleidenschaft gezogen und danach abschnittsweise durch Militär und Zivilschutz verlegt und neu erstellt worden.

Seit dem Sommer 2016 ist er aufgrund diverser Hangrutschungen, Unterspülungen und Absenkungen für die Öffentlichkeit gesperrt. In Zusammenarbeit mit einem Geologen wurden die instabilen Hänge während längerer Zeit beobachtet und das nun vorliegende Erneuerungsprojekt mit Ingenieuren ausgearbeitet.

Unmittelbar nach der Papieri und im oberen Abschnitt ist der Weg abweichend vom ursprünglichen Wegverlauf zu erstellen und ein entsprechender Teilstrassenplan zu erlassen.

Die Arbeiten kosten voraussichtlich 240'000 Franken

An fünf Stellen, mit einer Gesamtlänge von rund 135 m, ist der Weg neu auf Holzstegen zu führen. Die Holzstege stehen auf im Fels verankerten Betonelementen, sodass Kleintiere und Reptilien im Hang zirkulieren können.

Die Gesamtkosten belaufen sich gemäss Kostenschätzung (+/- 20 Prozent) auf CHF 240'000, wovon der Kanton CHF 180'000 (3/4 wegen Naturereignis) übernimmt und bei der politischen Gemeinde Berneck CHF 60'000 verbleiben.

Der Gemeinderat bittet um Mitwirkung der Bevölkerung

Bevor der Gemeinderat über die Erneuerung des Wanderwegs befindet, lädt er die Bevölkerung ein, zur vorgesehenen Erneuerung des Wanderwegs Taatobel im Rahmen der Mitwirkung Stellung zu nehmen und sich einzubringen. Die detaillierten Unterlagen sind auf der Website der Gemeinde vom 26. August bis 17. September 2021 abrufbar.

Mehr zum Thema:

Zivilschutz Hochwasser Reptilien Franken