Ein 20-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagabend bei einem Selbstunfall auf der A1 bei Niederbipp BE schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden.
Kapo Solothurn fehren
Ein Auto der Kantonspolizei Solothurn. (Symbolbild) - Keystone

Noch seien die genauen Ursachen des Unfalls, der sich um 19.20 Uhr ereignet habe, nicht geklärt, teilte die Solothurner Kantonspolizei am Montag mit. Der Motorradfahrer sei auf seiner Fahrt in Richtung Bern auf den Pannenstreifen geraten und dann gegen die Leiteinrichtung geprallt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Aussagen zum Unfallhergang und zur Fahrweise des Verunfallten machen können.

Mehr zum Thema:

A1