Um der Nachfrage nach Auffrischimpfungen mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech nachkommen zu können, öffnet das Impfzentrum Steinen vorerst für vier Tage ab kommendem Donnerstag seine Tore. Im Kanton Schwyz liessen sich bereits gegen 3000 Personen eine Boosterimpfung verabreichen.
Coronavirus - Biontech/Pfizer-Impfstoff
Der Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer liegt in einer Schale. - dpa

In den Alters- und Pflegeheimen sowie Behinderteneinrichtungen können die Auffrischimpfungen voraussichtlich Ende November abgeschlossen werden, teilte das Departement für Innern am Montag mit.

Im Impfzentrum in Steinen, wo sich Personen ab 65 Jahren oder mit einer chronischen Erkrankung sowie Gesundheitspersonal mit direktem Patientenkontakt in besonderen Situationen den Biontech-Booster verabreichen können, sei es auch möglich, sich den Impfstoff von Johnson & Johnson einmalig spritzen zu lassen, heisst es weiter. Eine Online-Registrierung für beide Impfungen sei notwendig.

Mehr zum Thema:

Johnson & Johnson