Die Gemeinde Illgau hat im Gebiet Pfylen einen neuen Fuss- und Rundweg realisiert.
oecd rentenalter
Senioren sitzen auf einer Bank (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Illgau berichtet, geniesst man im Grenzgebiet Pfylen, Wepfenen – auf einer Krete oberhalb des Dorfes Illgau - eine prächtige Aussicht aufs Dorf.

Deshalb entstand in der Tourismus- und Freizeitkommission – der Nachfolge-Organisation des Verkehrsvereins – die Idee, dorthin einen Fussweg zu errichten und ein paar Sitzbänke zu montieren.

Der Rundweg ist eine Zusatzschlaufe des beliebten Chäferliweges, der von der Bergstation der Luftseilbahn Illgau St.-Karl ins Dorf hinunterführt.

In umgekehrter Richtung kann der neue Aussichtspunkt Pfylen vom Dorf aus in zehn bis 15 Minuten erreicht werden. Es sei vermerkt, dass der neue Fussweg ein schmaler – zumeist grasbewachsener - Weg ist, und nicht mit Kinderwagen befahren werden kann.

Ein Aussichtspunkt am sonnigen Hang

Der zirka 500 Meter lange Weg wurde von Wanderweg-Chef Oskar Betschart und ein paar Helfern erstellt. Entlang des Weges gibt es fünfneue allwettertaugliche Sitzbänke und drei Doppelliegen.

Das Wegprojekt war 2020 vom Stimmvolk genehmigt worden. Der Weg wird durch die Gemeinde Illgau unterhalten.