Am Donnerstag stürzte in Arth SZ ein Wanderer (75) rund 20 Meter einen steilen Abhang hinunter. Der Mann erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.
Kantonspolizei Schwyz
Kantonspolizei Schwyz - Kantonspolizei Schwyz
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Arth SZ stürzte am Donnerstag ein Wanderer einen rund 20 Meter tiefen Hang hinab.
  • Der 75-jährige Mann musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital geflogen werden.
  • Dort erlag der Wanderer seinen Verletzungen.

Am Donnerstag, kurz vor 16 Uhr, kam ein 75-jähriger Mann im steilen Gelände zu Fall. Er stürzte rund 20 Meter einen Hang hinunter. Der Verunfallte war in einer Wandergruppe im Boliwald in Richtung Arth unterwegs.

Durch den Sturz zog sich der Berggänger lebensbedrohliche Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er durch die Rettungsflugwacht in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Der 75-jährige Mann aus dem Kanton Schwyz ist im Spital verstorben. Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen die Rettungsflugwacht und der Rettungsdienst Schwyz für die Bergung und Betreuung im Einsatz.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Arth