In den letzten Tagen kam es zu zwei Vorfällen, bei welchen eine junge Frau ungebeten die Wohnung älterer Personen betreten und ausgekundschaftet hat.
Schaffhauser Polizei
Schaffhauser Polizei. - Schaffhauser Polizei

Mitte dieser Woche, 15. – 19. Februar 2021, wurden der Schaffhauser Polizei zwei Fälle gemeldet, bei welchen jeweils eine junge Frau die Wohnungen älterer Personen ungebeten betreten und ausgekundschaftet hat. Nachdem sie geklingelt hatte und ihr die Wohnungstüre geöffnet wurde, betrat sie jeweils ungebeten und forsch die Wohnung und verwickelte die betagte Person in Gespräche. Sie liess sich Schmuck und andere Gegenstände zeigen beziehungsweise öffnete gar selbständig Schubladen.

Weiter fragte die Unbekannte in einem Fall explizit nach Zinn. In beiden der Schaffhauser Polizei gemeldeten Fällen kann ein Diebstahl nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden noch ist die Absicht der jungen Frau bekannt. Ob es sich bei der jungen Frau beide Male um die gleiche Person gehandelt hat, ist nicht bekannt.

Beim Erscheinen von unbekannten Personen Polizei kontaktieren

Die Schaffhauser Polizei warnt betagte und insbesondere alleine wohnhafte Personen, Fremde ins Haus oder in die Wohnung zu lassen oder gar Schmuck und Wertgegenstände zu zeigen. Weiter wird dringend geraten, beim Erscheinen von unbekannten Personen, welche sich ungebeten Zutritt zur Wohnung verschaffen, umgehend den Polizeinotruf (117) oder die Einsatzzentrale der Schaffhauser Polizei (052 624 24 24) zu kontaktieren. Zudem ruft die Polizei jüngere Personen auf, ihre älteren Mitmenschen über solche Vorkommnisse zu informieren und zu sensibilisieren.