Am Samstag, 21. August, gegen 16:00 Uhr ist der Schaffhauser Polizei ein Brandausbrauch bei einem Einfamilienhaus in Büttenhardt gemeldet worden.
Kantonspolizei Schaffhausen. - Kantonspolizei Schaffhausen

Am Samstag gegen 16:00 Uhr wurde der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei gemeldet, dass bei einem Einfamilienhaus in Büttenhardt ein Brand ausgebrochen sei. Als die umgehend alarmierten Rettungskräfte am Ereignisort eintrafen, brannte die Fassade auf der Süd- und Ostseite bereits bis zum Dach.

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht, gelöscht und das Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gebäude verhindert werden. Es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden.

Niemand wurde verletzt

Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Im Einsatz standen rund 25 Angehörige der Verbandsfeuerwehr Oberer Reiat und der Feuerwehr Thayngen, Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Spitäler Schaffhausen, Mitarbeiter des Interkantonalen Labors, der Feuerpolizei und Städtischen Werke sowie der Schaffhauser Polizei.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr