Am Jaunpass bei Boltigen BE ist in der Nacht auf Donnerstag, 21. Mai, ein Auto von der Strasse abgekommen und in einen Graben gestürzt.
Mörigen
Kantonspolizei Bern. - Kantonspolizei Bern

Der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern wurde in der Nacht auf Donnerstag, 21. Mai, kurz nach 01.20 Uhr, ein Selbstunfall auf der Jaunpassstrasse gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Auto vom Jaunpass herkommend in Richtung Boltigen unterwegs gewesen, als es in einer Linkskurve kurz nach der Haltestelle Sommerau rechts von der Strasse abkam und in der Folge in den darunterliegenden Graben stürzte.

Die beiden Autoinsassen wurden beim Unfall verletzt. Der Beifahrer musste durch die Rettungskräfte – darunter Angehörige der Feuerwehren Boltigen und Zweisimmen – im unwegsamen Gelände aus dem Auto gerettet werden.

Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen. Der Autolenker konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Das verunfallte Auto wurde durch die Feuerwehr gesichert und anschliessend mit Unterstützung eines Abschleppfahrzeugs geborgen. Die Jaunpassstrasse wurde während des Einsatzes kurzzeitig gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfall sind im Gang.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Helikopter Rega Feuerwehr