Nach einem Selbstunfall in Romanshorn musste am Freitag, 23. Juli, ein alkoholisierter E-Bike-Fahrer ins Spital gebracht werden.
ertrinken
Ein Auto der Kantonspolizei Thurgau. - Keystone

Der E-Bike-Fahrer war gegen 17.30 Uhr auf der Friedrichshafnerstrasse in Richtung Seewiesen unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau stürzte der 33-jährige Schweizer beim Abbiegen in die Seeswiesen selbständig.

Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 mg/l.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Thurgau