Wie die Gemeinde Uttwil informiert, wurde am 2. Oktober 2021 die 23. Thurgauer Apfelkönigin gewählt. Sie heisst Katja Stadler und kommt aus der Gemeinde.
Apfel
Ein noch unreifer Apfel hängt in einem Obstgarten an einem Baum. - dpa

Der Thurgauer hat eine neue Königin. Die 23. Thurgauer Apfelkönigin kommt aus Uttwil, heisst Katja Stadler, ist Bauerstochter und arbeitet in der Obstbauberatung am BBZ Arenenberg. Gewählt wurde die Thurgauer Apfelkönigin 2021 bis 2022 am Samstag, 2. Oktober im Traubensaal in Weinfelden vor geladenen Gästen und einem grossen Publikum, welches die Wahl an den Bildschirmen per Live-Stream verfolgten.

Katja Stadler ist eine Expertin in der Obstwirtschaft

Eine echte Apfelkennerin, die diesjährige Apfelkönigin. Die 26-jährige ist auf einem Landwirtschaftsbetrieb mit Obst- und Milchwirtschaft aufgewachsen und arbeitet nun in der Obstbauberatung am BBZ Arenenberg. «Natürlich braucht es eine gewisse Verbundenheit zum Apfel, aber die Fachkenntnisse waren nicht der Grund für die Wahl,» sagt Nadja Anderes, Geschäftsführerin der Thurgauer Apfelkönigin.

Um 15.15 Uhr war es dann soweit. Unter tosendem Applaus im Saal nahm Katja Stadler die Krone und Schärpe sowie die Gratulation ihrer beiden Konkurrentinnen entgegen. Als Thurgauer Apfelkönigin steht ihr für ein Jahr ein Auto zur Verfügung, sie darf erwählten Schmuck und Schuhe tragen und ein Preisgeld von 2000 Franken in Empfang nehmen. «Wow, ich bin überglücklich und freue mich sehr auf alles was in diesem Jahr auf mich zukommt», so die 23. Thurgauer Apfelkönigin Katja Stadler, bevor sie sich von ihrer Familie und Freunden feiern lässt.

Mehr zum Thema:

Franken