In Brittnau AG kam die Ambulanz nicht zu einer Autofahrerin, die in den Fluten steckenblieb. Ein Traktorfahrer chauffierte sie dann zum Krankenwagen.
Brittnau
Die Gewitter von letzter Woche waren heftig. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Brittnau AG blieb eine Frau mit ihrem Auto in den Fluten stecken.
  • Sie konnte zwar selber ins nahe Altersheim gehen, die Ambulanz schaffte es nicht dorthin.
  • Ein Traktorfahrer kam zur Hilfe und fuhr sie zum Krankenwagen.

Die Unwetter der letzten Tage führten zu einem Schaden in Millionenhöhe, hunderte Autos blieben im Hochwasser stecken. So auch jenes einer Frau im aargauischen Brittnau.

Sie konnte ihr Fahrzeug zwar selber verlassen und sich in ein nahes Altersheim begeben. Medizinische Hilfe durch eine Ambulanz erhielt sie aber nicht. Das Krankenauto kam nicht durch das Hochwasser.

Kein Problem mit dem Wasser hat aber ein Traktorfahrer. Dieser wurde ins Alterszentrum gerufen und konnte die Frau zur Ambulanz bringen, wie «Tele M1» berichtete. Man müsse schon aufpassen, denn es sei gefährlich durch die Flut zu fahren, so der Traktorfahrer.

Mehr zum Thema:

Hochwasser Wasser Unwetter