Am letzten Wochenende, Samstag, 12. Februar und Sonntag, 13. Februar 2022 organisierte der Skiclub Goldingen Skirennen in den Flumserbergen.
Simon Blöchlinger. - Skiclub Goldingen
Ad

Am Samstag, 12. Februar, fand ein Goldinger Jugend Riesenslalom und der Goldinger Jugend Super-G statt. Am Sonntag, 13. Februar 2022 fanden der 55. Atzmännig Riesenslalom, Swiss Regio Cup 3, und der Goldinger Super-G, Swiss Regio Cup 4 statt.

An beiden Tagen konnten die Athleten ihr Rennen bei perfekten Pistenverhältnissen und traumhaftem Wetter starten. Bereits am Freitag präparierten und richteten die Helfer des Skiclubs Goldingen in Zusammenarbeit mit der Bergbahnen Flumserberg AG die Rennpiste ein.

Die Nachwuchsathleten lieferten sich ein spannendes Rennen

Am Samstag ging es früh los, um 9.15 Uhr wurde der Goldinger Jugend Riesenslalom gestartet. Die Nachwuchsathleten (Jahrgang 2006 bis 2010) lieferten sich ein spannendes Rennen. Anschliessend wurde der Goldinger Jugend Super-G gesteckt und um 13 Uhr hiess es Start frei.

Der Skiclub Nachwuchs durfte sich über folgende Plätze freuen. Beim Goldinger Jugend Riesenslalom Mädchen U14 39.Rang Livia Luck; Knaben U12 14. Lee Roy Blöchlinger U14 25. Janick Brändle; Knaben U16 29. Lars Hüppi 32. Demian Gübeli, 41. Pascal Landolt.

Beim Goldinger Jugend Super-G Mädchen U14 38. Rang Livia Luck; Knaben U14 31. Janick Brändle; Knaben U16 26. Demian Gübeli, 30. Lars Hüppi, 44. Pascal Landolt. Tagesbestzeit ging im Goldinger Jugend Riesenslalom an Elia Jäger, Sardona Pfäfers und beim Goldinger Jugend Super-G an Alina Willi, Vermol.

Willkommensgeschenk für die Athleten

An diesen beiden Rennen konnten Swiss-Ski-Punkte gesammelt werden, und sie zählten zum ZSV AMAG-Cup, OSSV Altherr Trucks & Van JO Cup, der Jugend Super-G zählte noch zum SSW Raiffeisen Cup.

Der Skiclub Flumserberg gewann den Preis Clubbeteiligung mit den meisten Athleten von allen gestarteten und bedankt sich bei den Patronaten Head und Raiffeisen sowie allen Cup-Sponsoren.

Am Sonntag, am Morgen erhielten alle Athleten, anlässlich des Swiss Regio Cup ein Willkommensgeschenk; ein Käse aus dem Goldingertal, gesponsert von Swiss Ski.

Bei blauem Himmel und Sonnenschein wurde um 10 Uhr der 55. Atzmännig Riesenslalom/Swiss Regio Cup 3 gestartet. Die Junioren sowie Frauen und Männer (Jahrgang 1945 bis 2005) zeigten ihr Können.

Patronaten Burgerstein Vitamine und Sport Trend Shop

Nach der Mittagspause boten sie ein spektakuläres Rennen beim Goldinger Super-G/Swiss Regio Cup 4. An diesen beiden Rennen konnten Swiss-Ski-Punkte gesammelt werden und sie zählten zum ZSV AMAG-Cup, dem OSSV Zeller-Vitaplant Cup, ZSSV Raiffeisen Grand Prix, Swiss Master Cup und ZSV-Meisterschaft.

Speziell, die beiden Rennen wurden beim Swiss Regio Cup gewertet. Der Goldinger Super-G zählt zusätzlich zu den Verbandsmeisterschaften ZSSV, ZSV und OSSV und der Atzmännig Riesenslalom zur Masters SM und dankt den beiden Patronaten Burgerstein Vitamine und Sport Trend Shop sowie allen Cup-Sponsoren.

Erfolgreiches und unfallfreies Rennwochenende

Tagessieger aus beiden Rennen gingen an Kategorie Frauen Therese Altherr, Urnäsch, U21 Michèle Wicki, Schüpfheim und Kategorie Männer Stefan Schneeberger, Escholzmatt, U21 Elias Muheim, Beckenried-Klewenalp, als Preis erhielten diese vier ein Goldvreneli.

Sehr gefreut hat sich der Club über die beiden Podestplätze von Simon Blöchlinger vom Skiclub Goldingen, bei beiden Rennen durfte er als Zweiter aufs Podest steigen.

Der Skiclub Goldingen blickt auf ein erfolgreiches, unfallfreies Rennwochenende zurück und bedankt sich bei allen Helfern, den vielen Sponsoren sowie den Flumserberg Bahnen für den tollen Einsatz.

Mehr zum Thema:

RiesenslalomRaiffeisenSwiss SkiSuper-GWetterAmagSki