Wie die Gemeinde Eschenbach SG mitteilt, ist die traditionelle Fastnacht am 11. und 12. Februar 2022 geplant, sollte es die aktuelle Corona-Situation zulassen.
Tradition in der Gemeinde: Das Custorhaus. - Eschenbach SG
Tradition in der Gemeinde: Das Custorhaus. - Eschenbach SG - Nau.ch / Kilian Marti

Der Gemeinderat hat an seinen letzten Sitzungen mögliche Konzepte für die Durchführung der Eschenbacher Fasnacht 2022 behandelt. Sofern es die Coronavirus-Situation erlaubt, soll die traditionelle Eschenbacher Fasnacht am Freitag, den 11. und Samstag, den 12. Februar 2022, trotz der erschwerten Umstände mit einem angepassten Konzept stattfinden.

Um sich soweit als möglich auf verschiedene Eventualitäten vorzubereiten, hat die Froschzunft dem Gemeinderat zwei Veranstaltungskonzepte zur Vorprüfung vorgelegt. Beide Varianten rechnen mit Personenbeschränkungen und allfälligen Zertifikatskontrollen, weshalb von einem Umzug abgesehen wird.

Die Durchführung des Konzepts hängt von der aktuellen Situation ab

Der Gemeinderat hat dem Konzept für die situationsbedingt in reduzierter Form geplante Fasnacht 2022 im Grundsatz zugestimmt. Ob und in welcher Form eine Fasnachtsveranstaltung letztendlich stattfinden kann, ist jedoch abhängig von den bis dahin geltenden Covid-19-Massnahmen des Bundes.

Die Veranstalterin wird sich diesbezüglich in den kommenden Wochen beraten und die Bevölkerung über die Webseite der Eschenbacher Fastnacht informieren.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Fasnacht