Wie die Gemeinde Eschenbach SG mitteilt, sucht sie nach Wohnraum für aus der Ukraine geflüchtete Menschen.
Dorfzentrum - Eschenbach SG
Dorfzentrum - Eschenbach SG - Nau.ch / Kilian Marti
Ad

Inzwischen sind fast sieben Millionen Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Rund 60'000 Flüchtlinge haben die Schweiz erreicht und rund 50 Personen sind in Eschenbach gemeldet.

Die verantwortlichen Gemeindemitarbeitenden setzen sich mit Hochdruck dafür ein, die vom Kanton zugewiesenen Ankömmlinge bestmöglich zu unterstützen und geeignete Wohnräume zu organisieren. Auch bereiten sich Bund, Kanton und Gemeinde intensiv auf die Ankunft weiterer Kriegsflüchtlinge vor.

Ein Teil der in Eschenbach gemeldeten Personen hat bei Freiwilligen, Verwandten und Bekannten Unterschlupf gefunden. Zudem stellt die Gemeinde Wohnräume zur Verfügung. In Anbetracht der weiterhin steigenden Flüchtlingszahlen ist man laufend auf zusätzliche Unterbringungslösungen angewiesen.

Wer leerstehende Studios, Wohnungen und Häuser zur Verfügung stellen kann, soll sich per E-Mail an die Gemeinde Eschenbach SG melden. Nicht gut geeignet sind einzelne freie Zimmer in geteilten Haushalten. Auch öffentliche Unterkünfte wie Zivilschutzanlagen sind vorerst nicht vorgesehen und auch eine Unterbringung in der «Wohngemeinschaft Arche» ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll.