Wie der Verein FC Rüti berichtet, verliert die erste Mannschaft knapp gegen den FC Gossau mit 1:2.
Fussball
Fussball (Symbolbild) - Pixabay
Ad

Der FC Gossau reiste mit vier Siegen und keiner Niederlage nach Rüti und wollte mit dieser weissen Weste ohne jeglichen Punktverlust auch wieder abreisen. Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr konzentriert. Beide Mannschaften versuchten die Räume eng zu machen und machten sich so das Leben gegenseitig schwer.

Klare Torchance lagen zwar stets in der Luft, wurden am Ende aber zumeist von der Verteidigung unterbunden. So war es denn auch ein Penalty, welcher die Rütner in der 30. Minute in Führung brachte. Taulant Syla traf zum 1:0 ins gegnerische Tor.

Nach der Halbzeitpause steigerte sich die Intensität, wobei beide Mannschaften ein Tor unmittelbar nach Anpfiff hätten erzielen können (oder müssen). In der 58. Minute war der Schreck dann bei dem heimischen Zuschauer und der Mannschaft gross.

Bei einem Kopfball-Zweikampf verletzte sich Taulant Syla und musste nach langer Behandlungszeit mit einer Kopfverletzung vom Platz. Mit der Zeit steigerte sich die Spannung danach mit jeder Minute.

In der Schlussphase kam es zum Gegentreffer

Zweikämpfe und Gelbe Karten waren die Folge, wobei die Rütner bis zur 85. Minute sicher und solide verteidigten. Dann jedoch begann die Zeit der Gäste: Der 1:1-Ausgleich durch Jari Fankhauser, der Penalty für Gossau, welcher Stefano Calendo parierte, die Wiederholung des Penaltys, welcher Stefano Calendo zum zweiten Mal parierte, und am Ende der Treffer durch Jonas Müller zum 1:2-Schlussresultat.

Wahrlich ein Fussballspiel, welchem es an Spannung und Spektakel nicht fehlte und jedem Zuschauer ein Wechselbad der Gefühle aufzwang – zum Schluss mit dem besseren Ende für den FC Gossau.

Das nächste Spiel bestreitet die 1. Mannschaft auswärts gegen den FC Phönix Seen 1. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 2. Oktober 2022, wieder wie gewohnt nachmittags um 15 Uhr auf der Schützenwiese statt.