Mit Benvenuto Salvodelli (FDP) und Nils Löffel (Olten jetzt!) ist der neue Oltner Stadtrat komplett.
Das Stadthaus wurde zwischen 1963 und 1965 nach den Plänen der Architekten Frey, Egger und Peterhans erbaut. Die Stadtverwaltung bezog das neue Stadthaus im November 1965. Seit 1992 wurde da
Das Stadthaus wurde zwischen 1963 und 1965 nach den Plänen der Architekten Frey, Egger und Peterhans erbaut. Die Stadtverwaltung bezog das neue Stadthaus im November 1965. Seit 1992 wurde da - Nau.ch / Werner Rolli

Der neue Oltner Stadtrat für die Amtsperiode 2021 bis 2025 ist komplett:

Zu den beiden Bisherigen Marion Rauber (SP) und Thomas Marbet (SP) und dem Neuen Raphael Schär-Sommer (Grüne), die schon im ersten Wahlgang vom 7. März 2021 gewählt worden waren, stossen im zweiten Wahlgang vom 25. April noch Benvenuto Savoldelli (FDP, bisher) mit 2396 Stimmen und neu Nils Löffel (Olten jetzt!) mit 2384 Stimmen hinzu.

Bei einer Wahlbeteiligung von 44,1% wurden von den fünf verbliebenen Kandidierenden hingegen Beat Felber (CVP) mit 1941 Stimmen, Thomas Rauch (unabhängig) mit 865 Stimmen und Rolf Sommer (SVP) mit 776 Stimmen nicht gewählt.

Im ersten Wahlgang hatten Nils Löffel auf Platz 4, Beat Felber auf Platz 5 und Benvenuto Savoldelli auf Platz 6 gelegen.

Damit setzt sich der neue Stadtrat wie folgt zusammen: 2 (bisher 2) SP, 1 (1) FDP, 1 (1) Grüne und 1 (0) Olten jetzt!. Die CVP ist im neuen Stadtrat nicht mehr vertreten. Die Zahl der Frauen im Stadtrat ist von zwei auf eine gesunken.

Mehr zum Thema:

Grüne FDP Die Mitte SP