Per 1. Juli 2021 geht die Organisation des Frischwarenmarktes von der Gemeinde an den Verein über. Eine Win-Win-Situation für Gemeinde und Verein.
Markt
Markt (Symbolbild). - Martin Winkler / Pixabay

Am 25. Juni 2021 erfolgt die offizielle «Stabsübergabe» des Frischwarenmarktes. Mit dem Verein Warenmarkt Reinach BL wurde eine Vereinbarung abgeschlossen, welche vorsieht, dass per 1. Juli 2021 die Organisation des Frischwarenmarktes von der Gemeinde an den Verein übergeht. Eine Win-Win-Situation für die Gemeinde und den Verein Warenmarkt, aber auch für die Bevölkerung.

Der bestehende Frischwarenmarkt wird auf den westlichen Gemeindehausplatz beim Brunnen ausgeweitet. Nach den Sommerferien soll dieser mit Foodtrucks belegt werden, welche über den Mittag und auch am Feierabend frisches Essen zubereiten. Dementsprechend wurden für diesen Teil des Marktes die Verkaufszeiten auf bis spätestens 20 Uhr festgelegt.

Angebote sollen ausgeweitet werden

Durch die guten Kontakte des Vereins Warenmarkt Reinach BL und die zur Verfügung stehenden Ressourcen sollen nach Möglichkeit auch die Angebote am Frischwarenmarkt ausgeweitet werden, insbesondere saisonal.

Der Aufwand der Gemeinde wird sich ab 1. Juli 2021 lediglich auf die Terminabsprachen bei der Festlegung der Markttermine und die Anlieferung des Marktmobiliars beschränken. Der Verein Warenmarkt Reinach BL erhält keine finanziellen Mittel der Gemeinde für die Organisation der Frischwarenmärkte, sondern erstattet der Gemeinde die Aufwendungen für die Anlieferung des Marktmobiliars: ein Novum bei den Leistungsverträgen. Die Einnahmen aus der Miete der Standplätze gehen vollumfänglich zu Gunsten des Vereins und decken so dessen Unkosten für die Organisation.