Wie die Gemeinde Muttenz berichtet, ist es aufgrund der letzten trockenen Jahre erforderlich, entlang der Rütihard zur Sicherheit rund 30 Bäume zu fällen.
Der historische Dorfkern von Muttenz in der Vogelperspektive.
Der historische Dorfkern von Muttenz in der Vogelperspektive. - Nau.ch / Werner Rolli

Die Trockenschäden der letzten Jahre zwingen uns dazu, einzelne Bäume entlang der Bike-Strecke respektive des Vita-Parcours auf der Rütihard zu fällen.

Der Bike- und Wanderweg entlang der Rütihard ist stark frequentiert. Erholungssuchende und Sportbegeisterte nutzen diesen Weg bei fast jedem Wetter, was uns freut. Leider sind im Bereich des Wanderwegs rund 30 Bäume am Absterben.

Das vorhandene Totholz in den Baumkronen, also abgestorbene Äste, stellt eine erhebliche Gefahr für alle dar. Die geschwächten Bäume werden deshalb demnächst vom Forstbetrieb gefällt.

Um während dieser Zeit den Erholungssuchenden Sicherheit zu gewährleisten, bitten wir Sie, die Absperrungen des Forstbetriebes zu beachten. Für Fragen zum Eingriff steht der Förster Markus Eichenberger gerne zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Wetter