Wie die Gemeinde Mühlau informiert, wird die Ablesung der Zählerstände im Herbst 2022 in einigen Gebieten zu Kontrollzwecken von dem Ableser vorgenommen.
Zähler ablesen
Strom- und Wasserzähler ablesen. - Keystone
Ad

Turnusgemäss muss per Ende September jeden Jahres der Wasserverbrauch abgelesen und den Verbrauchern danach in Rechnung gestellt werden. Seit 2014 wird die Ablesung der Wasserzähler in Mühlau durch die Kunden selber vorgenommen und mittels Karte der Wasserversorgung gemeldet (Selbstdeklaration).

Ebenfalls wurde mit dieser Änderung festgelegt, dass zu Kontrollzwecken periodisch der Wasserstand durch den Ableser abgelesen wird. Nachdem in den beiden letzten Jahren in Folge der Corona-Pandemie keine Ablesungen durch den Ableser erfolgten, erfolgt die Ablesung im Herbst 2022 in den Gebieten Hofstattächer, Käsereistrasse, Käsereiweg, Luzernerstrasse, Wiesenächerstrasse und Wiesenächerweg.

Alle Abonnenten, Mieter und Liegenschaftsbesitzer an den angeführten Strassen werden gebeten, dem Ableser den Zugang zu den Wasserzählern freizuhalten und den ungehinderten Zutritt zur Liegenschaft zu gewähren.

Zählerstände können elektronisch gemeldet werden

In Zusammenarbeit mit den Firmen ProzessWerkbank.ch und Hürlimann Informatik AG führte die Gemeinde Mühlau bereits im Jahr 2020 zudem eine weitere Möglichkeit für die Erfassung der Zählerstände der Wasserzähler ein. Die Wasserabonnenten erhalten auch im Jahr 2022 mit dem bereits bekannten Ableseformular einen Link zugestellt.

Mit diesem Link können die Abonnenten den Zählerstand, ihre E-Mail-Adresse und ihre mobile Telefonnummer eingeben und können so die Zählerstandsmeldung elektronisch vornehmen. Die erhobenen Daten werden selbstverständlich nur verwaltungsintern verwendet und nicht an externe Personen weitergeben.

Die digitale Übermittlung soll für den Abonnenten und die Wasserversorgung eine Erleichterung im ganzen Prozess ergeben. Nicht zuletzt geht man auch gerne mit der Zeit und nutzt die heutigen technischen Möglichkeiten.

Abonnenten, die den Zählerstand nicht digital übermitteln möchten, füllen wie bisher die zugestellte Meldekarte aus und reichen sie auf der Gemeindeverwaltung ein. Der Versand der Zählerstandskarten und ein Schreiben mit den genauen Erläuterungen zur digitalen Ablesung erfolgt in der zweiten Septemberhälfte 2022.

Mehr zum Thema:

Herbst Coronavirus Daten Mühlau