Bei der Kollision zwischen einem Auto und der Frauenfeld-Wil-Bahn entstand am Dienstagmorgen, 24. August, in Münchwilen Sachschaden, verletzt wurde niemand.
Kantonspolizei Thurgau
Bei der Kollision wurde niemand verletzt. - Kantonspolizei Thurgau

Ein 51-jähriger Autofahrer war kurz nach 7.45 Uhr auf der Eschlikonerstrasse in Richtung Frauenfelderstrasse unterwegs. Als er trotz eingeschalteter Wechselblinkanlage den Bahnübergang überqueren wollte, kam es zur Kollision mit der Frauenfeld-Wil-Bahn, die in Richtung Frauenfeld fuhr.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist einige zehntausend Franken hoch. Die Bahnlinie war für rund eine Viertelstunde blockiert, anschliessend konnte der Zug weiterfahren.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken Bahn