Am Freitagnachmittag, 30. Juli, geriet ein Traktor in einen Entwässerungsgraben, als er die Strasse für den nachfolgenden Verkehr freigeben wollte.
Unfall
Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. - Kantonspolizei Aargau

Der Unfall ereignete sich kurz vor 16 Uhr in Zeiningen. Der 24-jährige Lenker eines Traktors mit zwei Anhängern fuhr auf der Landstrasse-Nord in Richtung Möhlin, als er die Strasse für den nachfolgenden Verkehr freigeben wollte und dabei in den Entwässerungsgraben geriet.

Aufgrund des Schadens am Fahrzeug lief eine geringe Menge Öl aus. Es entstand keine Gefahr für die Umwelt.

Der Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges in fahrunfähigem Zustand hat die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet und eine Strafuntersuchung eröffnet.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken Umwelt