29 Bewohner eines vierstöckigen Gebäudes in Marly FR sind in der Nacht auf Mittwoch wegen starken Rauchs vorübergehend aus dem Haus evakuiert worden.
Zoll in Freiburg
Ein berauschter Rollerfahrer flüchtet vor dem Zoll und landet in einer Gartenmauer. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Marly FR bildete sich in einem Haus in der Nacht auf Mittwoch starker Rauch.
  • Insgesamt 29 Bewohner und Bewohnerinnen mussten evakuiert werden.

29 Bewohnerinnen und Bewohner eines vierstöckigen Gebäudes in Marly FR sind in der Nacht auf Mittwoch wegen starken Rauchs vorübergehend aus dem Haus evakuiert worden. Vier Menschen wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Im Keller des Hauses war aus unbekannten Gründen ein Brand ausgebrochen.

Die Rettungskräfte wurden kurz vor 04.00 Uhr alarmiert, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte. Im Einsatz standen die Feuerwehr, drei Polizeipatrouillen und drei Ambulanzen. Der Brand wurde gelöscht.

Die Feuerwehr belüftete das Gebäude. Danach konnten die Evakuierten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Beim Brand entstand Sachschaden. Die Höhe war zunächst unklar. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Brandursache ein.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr