Wie der FC Aarberg mitteilt, startete das Team die Testspielreihe am 22. Juli 2022 erwartungsgemäss und beendete das erste Spiel mit einem Unentschieden.
Die Mannschaft des FC Aarberg. - Aarberg
Die Mannschaft des FC Aarberg. - Aarberg - FC Aarberg
Ad

Das erste Testspiel der neuen Saison, das gegen den Freiburger Zweitligisten FC Kerzers bestritten wurde, kann als gelungen bezeichnet werden. Aarberg erarbeitete sich über das ganze Spiel gesehen leichte Vorteile, hatte aber Mühe, die Angriffe in gefährliche Abschlüsse zu verwandeln. Zu oft wurde der letzte Pass zu ungenau gespielt.

Und so ergaben sich die besten Chancen nach Standardsituationen. Jan Heimberg, Sandro Aebischer und Vincent Jenni blieben mit ihren Schüssen nach Eckbällen jeweils knapp in der vielbeinigen Abwehr hängen. In der 53. Minute gab es dann das erste Erfolgserlebnis. Noe Graf entpuppte sich erneut als der Mann der schnellen Tore. Bereits zum zweiten Mal wurde er in der Pause eines Testspiels eingewechselt und erzielte sogleich ein Tor.

Er reagierte nach einem Freistoss von Fabian Blaser, der vom Torhüter nach vorne abgewehrt wurde, am schnellsten und drückte den Ball im zweiten Versuch über die Linie. Da Aarberg in der 63. Minute nach einem Ballverlust im Aufbauspiel den Ausgleich hinnehmen musste, konnte der Sieg nicht über die Runden gebracht werden.

In der Nachspielzeit hatten beiden Teams noch die Möglichkeit zum Sieg. Nachdem zuerst Kerzers gescheitert war, erlief Blaser einen zu kurzen Rückpass auf den Torhüter. Aus spitzem Winkel konnte er nicht selbst abschliessen und suchte den Pass in die Mitte, der aber nicht ankam. Und so resultierte am Ende ein leistungsgerechtes Remis. Weiter geht es nun am kommenden Dienstag, 26. August 2022, gegen GS Italgrenchen.