Am Dienstagnachmittag geriet ein Personenwagen auf der Autobahnausfahrt der A2 in Sursee LU in Brand. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Verletzt wurde niemand.
A2 / Sursee LU: Personenwagen ausgebrannt – niemand verletzt
A2 / Sursee LU: Personenwagen ausgebrannt – niemand verletzt - Luzerner Polizei

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstag kam es auf der A2 bei Sursee zu einem Autobrand.
  • Das Fahrzeug fing Feuer und erlitt einen Totalschaden.

Am Dienstag, kurz vor 16.30 Uhr, fuhr ein Autofahrer mit seinem Personenwagen auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden. Kurz vor der Ausfahrt Sursee stellte er fest, dass die Motorenleistung nachliess und der Motor zu rauchen begann.

Er verliess die Autobahn bei der Ausfahrt Sursee und stellte das Fahrzeug auf dem Pannenstreifen ab. Dort geriet das Auto in Brand. Die Feuerwehr Region Sursee löschte das Fahrzeug.

Sursee: Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug
Sursee: Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug - Luzerner Polizei

Die Brandursache wird derzeit untersucht

Das Auto erlitt Totalschaden. Zudem wurden der Fahrbahnbelag und eine Leitplanke beschädigt. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Zur Reinigung der Fahrbahn wurde eine Putzmaschine vom zentras aufgeboten. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei.

Mehr zum Thema:

Totalschaden Sachschaden Feuerwehr Autobahn A2