Das über 50-jährige Waldschwimmbad Zimmeregg im Luzerner Stadtteil Littau wird für 14,9 Millionen Franken saniert. Den dafür nötigen Sonderkredit hat das Stadtluzerner Stimmvolk am Sonntag klar gutgeheissen. Das erneuerte Schwimmbad soll im Frühling 2024 eröffnet werden.
zimmeregg
zimmeregg - zVg

Die Gesamtsanierung wurde mit einem Ja-Stimmenanteil von 83 Prozent (24'321 zu 4932 Stimmen) angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 57,3 Prozent. Die arbeiten dauern vom Oktober 2022 bis Mai 2024, die Badesaison 2023 fällt deshalb ins Wasser.

Umstritten war die Verkleinerung des 50-Meter-Schwimmbeckens auf 25 Meter. Dadurch könne der Wasserverbrauch reduziert werden, argumentierte die Stadt. Die Becken werden mit Edelstahl ausgekleidet, zudem wird eine über 80 Meter lange Rutsche gebaut.

Der sanierte Kinderspielplatz soll künftig auch ausserhalb der Hauptsaison zugänglich sein, genauso wie eine Buvette.

Das Schwimmbad im Zimmereggwald war 1965 von einer Genossenschaft gebaut worden und ging im Zuge der Fusion der Gemeinde Littau mit Luzern an die Stadt über. Seit 2012 wird es von der Hallenbad Luzern AG geführt. Jährlich zählt es rund 26'000 Eintritte.

Mehr zum Thema:

Franken Fusion Wasser