In einem Mehrfamilienhaus in Wildegg brach am Montag, 29. November, ein Brand aus. Dieser verursachte grossen Schaden. Verletzt wurde niemand.
Brand
Das Feuer konnte gelöscht werden. - Kantonspolizei Aargau

Betroffen war ein älteres Mehrfamilienhaus an der Lenzburgerstrasse in Wildegg. Bewohner bemerkten am Montag, gegen 18.30 Uhr, dass dichter Qualm aus dem Dach drang. Die alarmierte Feuerwehr stiess zunächst auf Glutnester und leitete die Löscharbeiten ein.

In der Folge wieder angefacht weiteten sich diese Brandherde rasch zu einem offenen Feuer im Dachstock aus. Mit einem Grossaufgebot gelang es der Feuerwehr schliesslich, die weitere Ausbreitung zu verhindern und den Brand zu löschen.

Eine Person klagte über Atembeschwerden und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut. Der Brand sowie das Löschwasser zogen das Gebäude mitsamt den darin befindlichen Wohnungen und Gewerberäumen stark in Mitleidenschaft.

Der Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. Was die Brandursache betrifft, steht ein Zusammenhang mit Handwerkerarbeiten im Vordergrund.

Ein Teil des betroffenen Hauses wird derzeit saniert. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Feuer