Betrunken und mutmasslich unter Drogeneinfluss streifte am Donnerstag, 9. September, ein Automobilist ein ziviles Polizeiauto.
Kantonspolizei Aargau
Das Zeichen der Kantonspolizei Aargau (Symbolbild). - Keystone

Eine zivile Patrouille der Kantonspolizei Aargau fuhr am Donnerstag, kurz nach Mitternacht, in Rupperswil auf einen Kreisverkehr zu und hielt dort an. Nachfolgend schloss ein Kia auf den Polizeiwagen auf und drängte sich kurzerhand rechts an diesem vorbei.

Da die Strassenbreite für dieses Manöver nicht vorgesehen war, streifte der Kia das Patrouillenfahrzeug. Vom angerichteten Schaden unbeirrt setzte der noch unbekannte Lenker seine Fahrt fort. Die Patrouille folgte mit Blaulicht und konnte ihn wenig später stoppen.

Wie sich zeigte, war der 30-jährige Zürcher stark alkoholisiert. So ergab der Atemlufttest einen Wert von umgerechnet gegen zwei Promille.

Da zusätzlich der Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Mehr zum Thema:

Kia Rupperswil