In Achseten BE ist am Donnerstag eine Scheune in Brand geraten und komplett niedergebrannt. Verletzt wurde niemand.
Scheune in Vollbrand geraten. - Kapo BE
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Achseten BE ist eine Scheune in Vollbrand geraten.
  • Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen.
  • In der Scheune wurde Gras, Holz und Heu gelagert.

Der Brand der Scheune an der Labrunnenstrasse in Achseten (Gemeinde Frutigen) wurde kurz vor 12.25 Uhr, wie die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilte. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Gebäude demnach bereits in Vollbrand.

Die Angehörigen der Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf ein nahegelegenes Wohnhaus verhindern, wie es hiess. Die Scheune, in welcher Gras, Holz und Heu gelagert wurde, sei komplett niedergebrannt.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich laut Mitteilung keine Personen im Gebäude. Im Einsatz seien rund 60 Angehörige der Feuerwehren Spiez, Frutigen und Adelboden gestanden.

Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund des beschränkten Wasserzugangs schwierig. Deshalb habe ein Helikopter der Air-Glaciers mit einem Löschsack eingesetzt werden müssen, wie es weiter hiess. Die Kantonspolizei Bern habe Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Helikopter